noch mehr Textausgaben

 Sonderzeichen innerhalb von Ausgaben

 

Wie wir im ersten Kapitel zum Start mit PHP gelernt haben kann man innerhalb von PHP Dateien beliebig zwischen reinen HTML und PHP Anweisungen umschalten. Doch was wenn wir innerhalb von PHP HTML verwenden wollen? Wäre ja gelacht, wenn es dafür keine Lösung geben würde.

Wir bleiben bei unserem „Hallo Klaus“ Beispiel, wobei ich bei den folgenden Beispielen in Zukunft auf den „Rumpf“ der Seite verzichten werde um nur die auf die wesentlichen Elemente einzugehen.

Es wäre ja vielleicht schön, wenn wir etwas Farbe oder Formatierung in die Begrüßung bringen könnten. Wenn wir die Anweisung direkt als HTML schreiben würden, dann könnte das in etwa so aussehen:

 

<p>Hallo "Klaus"</p>

Wir erinnern uns: In PHP haben wir die Anführungszeichen innerhalb der echo Anweisung verwendet um dazwischen unseren Text zu schreiben. Würden wir nun versuchen unsere Anweisung in der Art zu formulieren:

<?php echo "Hallo "Klaus"" ?>

wird uns unser PHP Interpreter diesen Versuch mit einem Fehler in dieser Art quittieren:

Parse error: syntax error, unexpected ‚Klaus‘ (T_STRING), expecting ‚,‘ or ‚;‘ in E:\xampp\php-tutorial\klaus.php on line 2

Was wir brauchen sind sogenannte Maskierungszeichen, die den PHP Interpreter anweisen diese Zeichenketten in Textform auszugeben:

<?php echo "Hallo \"Klaus\""; ?>

Weil PHP aber super Clever ist, kann man in PHP auch andere Schreibweisen verwenden, bspw. wird eine Anweisung in dieser Art:

<?php echo 'Hallo "Klaus"'; ?>

ebenfalls zum gewünschten Ergebnis führen. 

Ihr habt also die Wahl, ob ihr in den Anweisungen Hochkomma oder Anführungszeichen verwenden wollt. Gleiches gilt in an vielen Stellen bei der Verwendung von PHP  – es führen mehrere Wege in das allbekannte Rom, so besteht für die „Hardcore C-Entwickler“ unter euch natürlich auch die Möglichkeit eine Ausgabe über die „print“ oder „printf“ Anweisung ausgeben zu lassen. Über die jeweiligen Vor und Nachteile der jeweiligen Möglichkeit möchte ich allerdings an der Stelle nicht eingehen.

Und… wo ist jetzt die versprochene Farbe?

Ja… da war noch was – ihr habt recht. Wir wollten ein wenig Farbe in Klaus` Leben bringen. Brauchen wir hierzu PHP? Eigentlich nicht. Wie bereits erwähnt lassen sich PHP und HTML innerhalb eines Dokuments beliebig mischen. Eine Formatierung unseres Klaus`in dieser Art:

<p style='color:red'><?php echo 'Hallo "Klaus"'; ?></p>

könnten wir genauso innerhalb der echo Anweisung verwursten:

<?php echo "<p style='color:red'> Hallo \"Klaus\"</p>"; ?>

müssen dabei aber wieder auf unsere Maskierung der Anführungszeichen achten.

Toll.. und was nützt das jetzt alles? Bis jetzt konntet ihr noch keinen Vorteil von PHP erkennen, richtig? Dann sollten wir das auf der nächsten Seite dringend ändern.

 

weiter zu Variablen